Ich bin eine von diesen digitalen Nomadinnen – wie ich mein Geld auf Reisen verdiene

digitale nomadin header

Oft werde ich von Freunden, Bekannten und vor allem von Familienmitgliedern gefragt, ob ich eigentlich auch arbeite und was, wenn ich in Chicago, Neuseeland, Dubai oder wo auch immer, unterwegs bin.

Meist antworte ich dann, „ja ich arbeite“ und vertiefe das nicht weiter, weil ich es so selbstverständlich finde, dass man auch online arbeiten und Geld verdienen kann und es unverständlich finde, dass es für andere unverständlich ist. 😉
Dabei ist das durchaus eine berechtigte Frage, denn das Thema “Geld online bzw. im Internet verdienen als digitale Nomadin”, ist (noch) nicht so selbstverständlich. Zudem stelle ich immer mehr fest, dass die Leute Interesse zeigen und es mehr oder weniger verstehen wollen. Es ist also keine “Angriffsfrage” sondern pures Interesse!

Und genau deshalb, möchte ich in diesem Beitrag aufklären, was ich denn eigentlich so mache und womit ich mein Geld verdiene.

Zunächst einmal: Nein, ich möchte dir keine wilden Versprechungen machen, dass auch du es schaffst schnell und viel Geld im Internet zu verdienen. Zunächst möchte ich einfach nur meinen persönlichen Weg aufzeigen, ein paar Tipps und Anregungen geben und eventuell kann der ein oder die andere etwas für sich mitnehmen oder findet Inspiration. Das würde mich schon sehr freuen! 🙂

Ich arbeite frei, selbstständig, unabhängig und ortsungebunden

Ich bin eine von denen, die gerade zu Hauf irgendwie aus dem Erdboden zu sprießen scheinen und irgendwie zu einer anderen Version Mensch gehören – zumindest was die Arbeit und die Einstellung zu Arbeit angeht.
Vor allem Letzteres lässt viele immer hellhörig werden. Ja, ich kann und möchte mir meine Arbeitszeit frei einteilen. Und vor allem möchte ich dort arbeiten, wo ich das will und nicht wo mein “Chef” mich haben möchte.
Das war für mich vor 2 Jahren selbst noch undenkbar, heute möchte ich das nicht mehr missen wollen.

Zunächst einmal habe ich, ganz normal, mein Studium 2011 im Bereich Online Medien abgeschlossen. Der Grundstein viel und gerne mit digitalen und online Medien ( hauptsächlich also über das Internet) zu arbeiten, war also damit gelegt.
Danach habe ich 4 Jahre in diversen Agenturen in Stuttgart und München gearbeitet.

digitale nomadin - arbeiten in neuseeland

 

Vor 2 Jahren habe ich dann einen entscheidenden Cut in meinem bisherigen Leben eingeschlagen. Ich habe meinen festen Job mit mittelmäßig gutem Gehalt verlassen und bin mit einem Work and Travel Visum nach Neuseeland gegangen. Einfach so, weil ich das Verlangen danach so stark war.
Wer dazu mehr wissen möchte und wie das später mit dem Arbeitslosengeld läuft, findet hier mehr Infos.

In Neuseeland habe ich nach kurze Zeit meinen jetzigen Freund kennengelernt. Ich wollte also noch eine ganze Zeit dort bleiben. So musste ein Job her. Für die meisten lokalen Jobs wie Waitress oder Barkeeper war ich zu unerfahren und zu schüchtern. Kleine Unternehmen und Agenturen wollten mich nicht einstellen, da ich mit meinem Work and Travel Visum maximal 3 Monate bei ihnen hätte arbeiten können.
So habe ich mich bei einigen Freelancer Portalen wie Upwork angemeldet, um mein Glück dort zu probieren.
Nach kurzer Zeit hat sich ein Jungunternehmer eines Wiener Startups bei mir gemeldet und mich gefragt, ob ich einige kleine Sachen für ihn machen möchte.

Aus einigen kleinen Sachen, wurden mit der Zeit und mit dem Zuwachs an Vertrauen, mehr mehr Aufträge. Irgendwann war ich bei ihm fest angestellt und konnte noch immer von dort aus arbeiten, wo ich wollte. Mittlerweile mache ich mich selbständig, da ich auch eigene Projekte aufbauen und weitere Leute betreuen möchte. Noch heute arbeite ich für den Jungunternehmer aus Wien, der mittlerweile ziemlich erfolgreich ist. Arbeit ist also da.

Womit verdiene ich nun aber mein Geld online

Jetzt weißt du aber noch immer nicht genau was ich so arbeite.
Eigentlich ist das Spektrum ziemlich breit gefächert und ändert sich immer mal wieder – wird mal hier mehr, mal da weniger.

Folgende Punkte lassen sich definieren:

  • Virtuelle Assistenz
  • Supportmitarbeiter
  • Erstellung von Content: Banner, Texte, Videos
  • Coaching im Bereich WordPress und Facebook Marketing

Zudem arbeite ich an meinen eigenen (noch) kleinen Projekten wie diesen Blog hier, einen anderen Blog (auf dem gerade nicht viel passiert) und ich habe noch viele weitere Pläne!

Die größte Stärke, die ich dabei besitzen muss ist, mich selbst zu organisieren und auch zu motivieren. Denn es steht keiner hinter mir und fragt regelmäßig den Stand ab. Sicher möchten meine Kunden, dass Projekte zu einer bestimmten Zeit abgeschlossen werden. Die Zeit dazwischen kann ich mir also einteilen, wie ich das mag.

Was hilft mir beim Lernen und Wachsen?

Online Marketing ist schnelllebig – man muss ständig lernen und sich weiterentwickeln. Auch ein eigenes und nachhaltiges Business aufzubauen, ist nicht mal eben eine Sache, die von heute auf Morgen realisiert wird. Auch wenn das einige Gurus und Online Marketer behaupten wollen.

Es gibt viel unterschiedliche Experten und Unternehmer, die mich auf meinen Weg inspirieren. Ich höre vor allem viele Podcasts und schau mir ab und an Videos an, weil mich Lesen schnell ermüdet.

Folgende Podcasts kann ich dir empfehlen:

  • Business Mind – Persönlichkeit macht Umsatz von Daniel Duddek: Kannst du auf iTunes und Spotify hören oder direkt auf der Seite
  • Der Digitale Nomaden Podcast von Sascha und Timo: erhältlich für Android und Apple Apps, auf Spotify oder dirket auf der Seite:
  • Happy, holy & confident von Laura Seiler: auch direkt auf Webseite verfügbar, für iTunes und Spotify
  • Toms Talktime von Tom Kaules – Leider nur für iTunes erhältlich oder direkte auf der Webseite
  • I love Mondays von Tim Chimoy und Alex Westhuis – auf der Seite verfügbar oder auf iTunes oder Stitcher

Folgende Blogs kann ich dir empfehlen

Und wenn ich mal lese, dann gibt es unterschiedliche Blogs, die ich gern und immer mal wieder lese. Das sind im Bereich des digitalen Nomadentums:

  • Planet Backpack von Conny Biesalski: Hier gibt Conny, die schon viele Jahre als Nomadin unterwegs ist, Tipps und Tricks rund ums günstige Reisen, ortsunabhängiges und bewusstes Leben und Lifestyle. Immer in Verbindung mit Spiritualität als digitale Zen Nomadin.
  • Wireless Life von Sebastian Kühn: Hier zeigt Sebastian wie andere Menschen und auch er die digitale Selbständigkeit als Werkzeug nutzen, um sich wieder mehr Freiheiten in ihr Leben zurückzuholen.
  • Travel Run Play von Carina – hier berichtet Carina über ihre Reisen aber auch über das Laufen und welche Erfahrungen sie macht und gemacht hat.
  • Geh mal reisen von Ania und Daniel ist ein witzig und liebevoll gemachter Blog rund ums Weltreisen. Sehr zu empfehlen sind vor allem die YouTube Videos der beiden.

Sichere dir das Freiheitspaket zum Starten ins digitale Nomadentum

Timo und Sascha von “Der Digitale Nomaden Podcast” haben dieses Jahr ein super Starter-Paket zusammengestellt. In ihrem Freiheitspaket haben über 20 Experten ihre besten Produkte in einen Topf gepackt, die man sich für nur kurze Zeit zu einem absoluten Knallerpreis sichern kann. Ich habs mir das Freiheitspaket bereits bestellt, da ich denke, dass so ein super Angebot so schnell nicht wieder kommt. Wenn du mehr dazu wissen willst, hab ich hier mehr erläutert: All you need is Freiheitspaket

Des Weiteren hat mich mein Chef – also der Jung-Unternehmer aus Wien – Jakob Hager von Beginn an sehr inspiriert und mir sehr viel beigebracht. Dafür danke ich ihm schon sehr – danke Jakob! 🙂 Möchtest du mehr über Jakob und Online Marketing allgemein wissen, dann kannst du hier sein Buch kostenlos bestellen*. Du musst lediglich die Versandkosten übernehmen.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag einen guten Einblick geben, womit ich mein Geld verdiene, wo ich mir meine Inspirationen hole und mein wie ich mein Wissen aneigne.

* – hierbei handelt es sich um Affiliate Links

Schreibe einen Kommentar


Diese Website benutzt Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen zu den Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen