Portugal Rundreise – Auto mieten in Portugal

header-portugal rundreise

Letzte Woche hatte ich bereits über unseren schönen Portugal Roadtrip berichtet.
Da es beim Auto mieten in Portugal doch einiges zu beachten gilt, möchte ich meine Erfahrungen und Tipps mit dir in diesem Beitrag teilen.

Auto mieten in Portugal – was gilt es zu beachten

Zunächst möchte ich dir 4 Punkte aufzeigen, die du beim Mieten eines Autos in Portugal und beim Autofahren selbst, beachten solltest.

auto mieten portugal - lissbon

#1 Die Größe ist entscheidend

Unseren Mietwagen haben wir schon vor der Reise gebucht. Je früher du deinen Mietwagen buchst, desto günstiger sind die Preise und desto mehr Vergleichsmöglichkeiten hast du auch.
Ich empfehle dir kein ganz so kleines und auch kein ganz so großes Auto für deine Portugal Rundreise zu buchen.
Die Straßen sind in Portugal – gerade in den Städten, recht eng. Daher hast du mit einem zu großen Auto Schwierigkeiten, das Auto heile durch die Straßen zu navigieren.
Auf der anderen Seite bieten ganz kleine Autos keine große Knautschzone, falls es doch mal zu einem Unfall kommen sollte. Diese Dinge solltest du beachten und dann mindestens eine Kompaktklasse als Leihwagen mieten.

#2 Mautgebühren sind nicht zu unterschätzen

In Portugal muss man Autobahn Maut zahlen und das nicht gerade wenig. Wir haben an einem Tag von Faro nach Porto 40€ hinblättern dürfen, allein für die Maut.
Des Weiteren musst du darauf achten, dass manche Mautgebühren automatisch erfasst werden. Das heißt, man muss die Maut im Nachhinein beim nächsten Postamt zahlen.
Als Alternative können diese elektronisch erfassten Mautgebühren auch über einen elektronischen Service erfasst werden und man zahlt die Mautgebühren zum Ende der Reise bei der jeweiligen Autovermietung oder der Service Stelle.
Die automatische Erfassung der Maut findet vor allem auf der Algarve Autobahn (A 22) statt. Hier hast du also nicht die Möglichkeit die Maut direkt vor Ort an der Mautstelle der Autobahn zu bezahlen.

#3 Kreisverkehr in Portugal ist etwas anders

Den Kreisverkehr in Portugal blicke ich nicht so ganz. Ich wurde ein paar Mal angehupt ohne mir einer Schuld bewusst zu sein. In Deutschland nahm ich bisher an, sofern ich nicht die Spur wechsle, kann ich machen was ich will – raus fahren, drin bleiben, egal.
Ich muss beim Spurwechsel nur beachten, dass ich den rechts neben mir Fahrenden Vorrang gewähre und ihn nicht behindere. Meist bin ich im Kreisverkehr aber eh rechts, da ich damit eher Kollisionen verhindern kann.
Aber in Portugal gilt wohl: auf der rechten Spur darf nur in den Kreisverkehr gefahren werden, wenn du gleich wieder die nächste Ausfahrt nimmst. Andernfalls darf nur in der inneren Spur gefahren werden. Es darf erst dann in die rechte Spur gewechselt werde, wenn du rechts rausfahren willst.
Es herrschen also etwas strengere Regeln.

#4 Die passende Autovermietung

Wir haben unseren Mietwagen direkt über eine Preissuchmaschine gebucht, da dies in Deutschland bisher auch stressfrei geklappt hatte.
Nach unseren Erfahrungen in Portugal empfehle ich dir aber, bevor du endgültig über die Preissuchmaschine buchst, lese die Bewertungen des Anbieters ganz genau durch.
Des Weiteren gilt, wenn du das Auto über eine Preissuchmaschine wie rentalcars.com oder billiger-mietwagen.de suchst, sei dir gewiss, dass dies nur die Vermittler sind. Bei Fragen rund ums Auto und ab dem Tag der Miete selbst, musst du dich an die jeweilige Autovermietung wenden. Der Vermittler ist ab da an außen vor und wird nichts weiter tun.

Leider hat keine Autovermietung in Portugal einen Top Ruf mit 5 Sterne-Bewertung. Irgendetwas ist anscheinend immer. Eventuell kann meine Bewertung des Autovermieters Guerin etwas Aufschluss geben, was du beachten solltest.

Guerin Autovermietung – absolut nicht zu empfehlen

Positives vorweg

Der Mietwagen den wir hatten, war an in einem sehr guten Zustand. Mit dem Wagen und mit der Vermietung selbst, hatten wir keine Probleme. Auch die Versicherung haben wir noch vor Ort dazu gebucht und die Kosten waren in etwa gleich mit den Angeboten, die wir übers Internet gefunden hatten. Wer den Auslandsschutz des ADAC nutzt, ist damit natürlich bestens beraten.

Negatives folgt zugleich

Wie oben beschrieben, herrscht in Portugal ein kompliziertes Mautsystem. Es ist teilweise sehr unübersichtlich und es ist eben an manchen Stellen nicht möglich, die Maut direkt und manuell vor Ort zu zahlen.
Die nicht gerade freundlichen Kollegen der Autovermietung Guerin wollten uns daher vorab einen Maut Service andrehen, der pro Tag etwa 1€ gekostet hätte. Das ist echt nicht viel Geld.
Dennoch nahmen wir an, dass wir einen solchen Service nicht brauchen würden, denn die Autovermietung hat uns nicht über das komplizierte Mautsystem in Portugal informiert. Wir wussten zwar, dass wir Maut zahlen müssen aber eben nicht, dass es so kompliziert sein würde.
Zudem hat uns der Mitarbeiter von Guerin am selben Tag, vor Ort, erklärt, dass der Maut Service lediglich ein Zeitersparnis sei, man die Maut aber im Nachhinein im Postoffice zahlen kann. Fehlanzeige!
Durch das Service System, welches im Auto installiert war, (wir aber nicht genutzt hatten) sind die Daten dennoch abgegriffen wurden und entsprechende Mautgebühren nie bei der Poststelle angekommen. Wir waren mehrfach dort und hatten uns erkundigt.
Das heißt, wir hatten nicht die Möglichkeit unsere Mautgebühren zu zahlen.
Als wir diesen Umstand am Tag der Rückgabe des Mietwagens unserer Autovermietung mitteilten und sie fragten, wie wir nun die Maut zahlen können, meinten die Mitarbeiter nur, dass sei nun unser Problem, wir wollten deren Maut Service ja nicht nutzen.
Wir wurden also also als dumme Ausländer von dieser Autovermietung übers Ohr gezogen. Verstanden haben wir diese Schikane bis heute nicht, denn wie geschrieben, teuer war der Service nicht. Durch eine bessere Aufklärung hätten wir ihn auf jeden Fall mit dazu gebucht.

Ende dieser Geschichte

Wir haben einen unabhängigen freundlichen Portugiesen getroffen, der uns den Tipp gab, zur Poststelle zu gehen und sie um einen Beleg zu bitten, dass wir willig waren, die Maut Gebühren zu zahlen aber keine Daten vorhanden waren.
Den Beleg haben wir ohne zu Zögern von der Poststelle bekommen. Das scheint wohl also öfter zu passieren, denn die Poststelle hatte einen einseitigen vorgefertigten Beleg und musste nur noch das Datum und den Stempel darunter setzen.
Wir warten nun ab, was noch passiert.

Fazit zum Automieten in Portugal

Bis auf diesen Stress am letzten Tag, hatten wir eine sehr schöne Rundreise durch Portugal. Ich würde auch das Auto mieten in Portugal weiterhin empfehlen. Denn es bietet dir Unabhängigkeit und man kommt sehr schnell und zu jederzeit von A nach B.
Sei nur einfach etwas schlauer als wir und informiere dich über alle Gegebenheiten vor deiner Reise. Da du jetzt diesen Artikel liest, machst du das ja schon! 😉

Falls du von deiner Autovermietung nach dem Maut Service gefragt wirst, empfehle ich dir ihn einfach dazu zu buchen. Es kostet nicht viel und erspart am Ende eine menge Stress.
Ein anderer Portugiese, dem wir unser Leid geklagt hatten, hat uns erzählt, dass man das Gerät, welches im Auto für diesen Service installiert wurde, (oben an der Windschutzscheibe) einfach mit Alufolie abdecken kann, wenn man den Service sowieso nicht nutzt. Geprüft habe ich es noch nicht. Ein Versuch ist es allemal Wert! 😉

Schreibe einen Kommentar