Backpackig Südinsel Neuseeland – meine 10 Highlights auf der Südinsel

header-highlights-südinsel

In diesem Beitrag habe ich dir bereits meine Top 10 Highlights auf der Nordinsel Neuseelands vorgestellt.
Viele Reisende werden dir auf deiner Reise sagen, dass die Südinsel Neuseelands viel schöner ist als die Nordinsel. Das möchte ich ehrlich gesagt nicht unterstreichen, da beide Inseln sehr unterschiedlich sind. Während die Nordinsel vor allem geologisch sehr interessant ist – mit ihren Vulkanen, Geysiren und heißen Quellen, steht die Südinsel für ihre wunderschönen Seen, Berge, Fjorde und Gletscher.
Zudem befindet sich meine Lieblingsstadt auf der Nordinsel – Wellington! 😉
Daher kann die Südinsel gar nicht schöner sein. Sie ist eben einfach anders.
Und was es auf der Südinsel alles zu sehen und zu entdecken gibt bzw. meine Top 10 Highlights der Südinsel Neuseelands, bekommst du jetzt hier!

#1 Mit der Fähre von Wellington nach Picton

Ja, die Fähre nach Picton gehört zu meinen 10 Highlights auf der Südinsel dazu. Meine erste Reise auf die Südinsel Neuseelands habe ich eben mit der Interislander Ferry von Wellington nach Picton unternommen.
Die Fahrt dauert insgesamt etwa 4 Stunden. Dazu zählen dann beladen und entladen.

Highlights Südinsel Neuseelands - 1 - Die Fähre nach Picton-2

Dort auf der Fähre zu stehen und in der Ferne die ersten Hügel des Marlborough Sound zu sehen, war einfach ein unbeschreiblich schönes Gefühl.
Die Fähre liegt ruhig auf dem Wasser und gleitet, wie als ob sie eins mit der Natur wäre, durch das Wasser. Um einen herum fliegen Möwen, Seelöwen tummeln sich an den Küsten und manchmal hat man das Glück ein paar Delfine zu sehen.




Die Welt hier ist ruhig und entspannt und alles scheint im Einklang zu sein.

Highlights Südinsel Neuseelands - 1 - Die Fähre nach Picton

Unternimm deine erste Reise auf die Südinsel also auf jeden Fall mit der Fähre, wenn du nicht gerade absolut Seekrank bist. Dann wirst du verstehen, was ich meine. 😉

#2 Pancake Rocks

Als ich mit dem Bus durch Neuseeland gereist bin, sind wir unter anderem an Punakaiki vorbei gefahren, Richtung Greymouth.
Der Busfahrer hatte uns schon auf der ganzen Fahrt über unterhalten und uns Stories über die Gegend erzählt. Zu unserer Überraschung hat er in Punakaiki einen längeren Stopp eingelegt – direkt bei den berühmten Pancake Rocks.
Ich wusste nicht, dass ich diese tolle Gegend an diesem Tag zusehen bekommen werde, da ich das auf meiner Route eben nicht mit eingeplant hatte. Daher war ich umso mehr begeistert!

Highlights Südinsel Neuseelands - 2 - Pancake Rocks Punakaiki
Die Pancake Rocks sind bemerkenswert – solche Gesteinsformationen an der Küste, habe ich noch nirgendwo sonst gesehen!

#3 Trans Alpine Train

Ich liebe Eisenbahnen und Lokomotiven – sie erinnern mich an alte Zeiten, in denen Geliebte am Bahnsteig aufeinander sehnsüchtig warteten, an Harry Potter, an Zurück in die Zukunft, an Goldgräber Träume aus längst vergangener Zeit und vieles mehr.
Noch dazu strahlen sie für mich eine so unsagbare Kraft und Stärke aus!
Mit einer Eisenbahn durchs Land zu fahren, war eigentlich schon immer mein Traum. In Neuseeland habe ich ihn mir verwirklichst.
Von Greymouth ging es über die südlichen Alpen bis nach Christchurch. Die Fahrt dauerte etwa 5 Stunden mit dem Kiwirail. Und sie war soooooo schön und entspannt.

Highlights Südinsel Neuseelands - 2 - Pancake Rocks PunakaikiIn der Mitte des Zuges gibt es einen offenen Waggon, in dem man den Fahrtwind spüren kann und der Landschaft näher ist.
Offene Waggons kann man sich bei uns gar nicht vorstellen, schon aus Angst, dass sich dort jemand heraus stürzen könnte. In Neuseeland ist die Welt eben noch ein ganzes Stück mehr in Ordnung!

#4 Christchurch – wo Schicksal und Hoffnung aufeinander treffen

Nach dem ich mit dem Trans Alpine Train in Christchurch angekommen bin, hat mich mein Couchsurfing Host Carlos vom Bahnhof abgeholt.
Da ich das erste Mal in Christchurch war und ich oft von dieser Stadt in Verbindung mit dem schweren Erdbeben von 2011 gehört hatte, hat er mir sehr viel aus der Zeit davor und danach erzählt.

Quelle: http://news.images.itv.com/image/file/18288/image_update_615eb2c9c4f796c3_1334559767_9j-4aaqsk.jpeg

Quelle: news.images.itv.com

Besonders Schlimm, waren neben der über 180 Toden, wohl die Nachbeben, die den Mensch wieder und wieder Angst einjagten. Viele konnten nachts nicht mehr schlafen, einige tranken Alkohol um ihren Schmerz und die Angst zu ertränken. Andere waren an ihrem Existenzminimum angelangt.




Noch heute, 7 Jahre danach, gibt es Nachbeben. Sie werden seltener und kleiner in der Region. Christchurch atmet nun wieder auf – der eine schneller, der andere langsamer.

Warum ich das auf meiner Liste der Highlights habe?

Erdbeben gehören zu Neuseeland einfach dazu. Das muss jedem, der dieses wunderschöne Land besucht, klar sein. Mich haben sie auf meiner Reise geprägt und die Geschichten von den Menschen, die davon erzählt hatten, haben mich bewegt. Daher gehören Erdbeben zu meinen Highlights dazu.
Ich hatte vor meinem Besuch in Neuseeland noch nie ein Erdbeben miterlebt. Doch vor allem nach dem Kaikoura Erdbeben im November 2016 (an dem Tag war ich nicht im Land), gehörten Erdbeben in Wellington zur täglichen Routine – zu meiner täglichen Routine.
Wenn du mehr darüber erfahren willst, lies hier die ganze Story.

#5 Skifahren Mount Hutt

Wie ich hier bereits berichtet hatte, bin ich auf meiner Abschluss Tour durch Neuseeland auf dem Mount Hutt Snowboard gefahren. Auch dies war einer meiner schönsten und unvergesslichsten Momente. Ich wollte nämlich schon von Beginn an in Neuseeland Snowboardfahren, weil ich daheim so viel darüber gehört und gesehen hatte.
Als ich zwischenzeitlich wieder nach Deutschland geflogen bin, hatte ich diesen Traum schon verabschiedet. Doch dann nahm das Schicksal ja die glückliche Wendung: ich ging wieder zurück und ich hab den Traum vom Snowboardfahren in Neuseeland wieder aufgenommen und wahr gemacht!

Highlights Südinsel Neuseelands - 5 - Mount HuttWie schon geschrieben, findest du hier den kompletten Bericht und eine Übersicht zu allen Skigebieten in Neuseeland.

#6 Moeraki Boulders

Ein Besuch bei den Moeraki Boulders lässt einem einen leichten Schauer über den Rücken laufen. Hierbei handelt es sich Gesteinsformationen an der Ostküse Neuseelands, zwischen Christchruch und Dunedin. Man fragt sich zunächst, wie kommen diese Teile hier her? Hat das was mit Aliens zutun? 😀

Highlights Südinsel Neuseelands - 6 - Moeraki Boulders
Ich kann dich beruhigen: diese Steine sind harmlos aber dennoch ziemlich beeindruckend. Sie sind eine Ansammlung aus Lehm, Ton, Überresten von Reptilien und anderen Gesteinselementen, die sich über Jahrmillionen zusammengetragen haben. Durch die Erosion werden regelmäßig weitere Kugeln freigelegt.

#7 Dunedin – das neuseeländische Schottland

Dunedin trägt den Namen der schottischen Hauptstadt Edinburgh in sich. Dùn Èideann ist nämlich der gälische Ausdruck für Edinburgh.
Bis auf Namensähnlichkeit, die gleichen Straßennamen und einigen gotischen und viktorianischen Bauten, haben beide Städte charakterlich nicht viel gemeinsam.

Highlights Südinsel Neuseelands - 7 - Dunedin - botanischer GartenDennoch, Dunedin ist eine Reise Wert. Während des Semesters tummeln sich die Studenten an allen Orten und Plätzen, denn die anerkannte Central Otago University hat hier ihren Hauptsitz.
Des Weiteren ist Dunedin nicht nur bekannt für seinen schönen botanischen Garten, sondern auch für die steilste Straße der Welt – die Baldwin Street.

Highlights Südinsel Neuseelands - 7 - Dunedin - Baldwin Street

#8 Mount Cook Stargazig

Der für mich magistischte Ort Neuseelands, ist der Mount Cook und alles was sich in unmittelbare Nähe um ihn befindet.
Majestätisch steht er da in der Mitte der südlichen Alpen und ist immer gut durch seinen weißen Eis-Zipfel zu erkennen.
Zu Beginn, als ich auf die Südinsel gereist bin, hab ich ihn immer wieder von Weitem gesehen – von Greymouth, Kaikoura oder Dunedin. Erst später, bin ich zu ihm gefahren. Es fühlt sich immer an wie ein “Calling”. Als er dann in all sein Pracht vor mir auftauchte und dieser magischer blaue See (Lake Pukaki) vor ihm erschien, war es um mich geschehen.Ich habe mich in diesen Ort unsterblich verliebt!

Highlights Südinsel Neuseelands - 8 - Mount CookDer Nachthimmel ist hier so schwarz und weit, dass die Sterne hier besonders gut zum Vorschein kommen.



Was du noch alles am Mount Cook erleben und entdecken kannst, habe ich in diesem Beitrag zusammengefasst.

#9 Milford Sound

Schon allein die Straße nach Milford ist ein wahres Highlight. Man fährt vorbei an ständig wunderschönen Bergkulissen, spiegel klaren Seen und massiven Gletschern. Im neuseeländischen Sommer, um Februar herum, sind hier die meisten Touristen. Denn sie wollen vor allem eines: den schönen Milford Sound – den berühmtesten Fjord Neuseelands bewundern.

Highlights Südinsel Neuseelands - 9 - Milford Sound Gletscher

Gott sei Dank ist selbst der größte Touristenstrom in Neuseeland nicht vergleichbar mit dem, was wir in Europa fast täglich erleben. So ist es weiterhin möglich in Ruhe die schönen Gipfel des Mitre Peak und Co. zu genießen.

Highlights Südinsel Neuseelands - 9 - Milford Sound

Um diesen Bergen ganz nah zu sein, kannst du neben den touristischen Cruisern auch Kajaktouren unternehmen.
Weiterhin kann ich dir den Milford Track wirklich sehr empfehlen. Dies ist einer der schönen Great Walks Neuseelands und führt dich direkt durch die Bergketten des Milford Sound.

#10 Franz Josef Glacier

Sicher hast du schon vom Fox Glacier gehört, wenn du dich schon ein wenig mit Neuseeland auseinander gesetzt hast.
Neben dem Fox Glacier, als einer der berühmtesten Gletscher Neuseelands, gibt es noch den Franz Josef Glacier. Natürlich gibt es noch viele weitere Gletscher in Neuseeland aber dies sind die beiden größten. Leider sieht man hier aber auch, wie rasant sie schrumpfen.
Der Fox Glacier wird von Touristen nur so umlagert, während der Weg zum Franz Josef Glacier durch eine lange Schlucht führt und somit die Touristen mehr verteilt sind.

Highlights Südinsel Neuseelands - 10 - Franz Josef Glacier

Daher fand ich den Ausflug zum Franz Josef Gletscher um einiges angenehmer.
Oberhalb der Schlucht kommen immer mal wieder kleinere und größere Wasserfälle herunter und es führt ein riesiger Gletscher Fluss durch die Schlucht.

Highlights Südinsel Neuseelands - 10 - Franz Josef Glacier Valley

Trotz der Tatsache, dass die Gletscher schmelzen und man sie nicht mehr betreten kann, fand ich die Ausflüge zu beiden Gletschern fantastisch. Auch wenn sie kleiner werden, eine Weile werden sie uns noch erhalten bleiben und du solltest einen Besuch zu ihnen unbedingt auf deiner Bucket List setzen.



In Neuseeland finden sich noch unzählige weitere faszinierender Orte und Sehenswürdigkeiten. Einige möchte ich selbst auch noch entdecken, denn auch wenn ich viel von Neuseeland gesehen habe, war ich doch noch nicht überall.

Wenn du noch weitere Anregungen brauchst und auf der Suche nach deiner perfekten Reiseroute bist – sei es mit dem Bus oder dem Auto, dann möchte ich dir mein Ebook „Chillex, lean back and enjoy Aotearoa“ empfehlen:

Hier findest du weitere Highights zu Neuseeland:

Schreibe einen Kommentar


Diese Website benutzt Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen zu den Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen