Minimalistisch Reisen – Reise leichter und freier

Minimalistisch Reisen

Als ich letztes Jahr mit meinen Kollegen für 10 Tage nach Dubai geflogen bin, bin ich zum ersten Mal minimalistisch gereist.
Der Hauptgrund war, ich wollte nicht für ein Gepäckstück extra zahlen. Zudem habe ich von meiner Mam ein super süßen kleinen Handgepäck Trolley geschenkt bekommen. Den wollte ich austesten!
Ich hatte wirklich dieses kleine Ding dabei – einen 50 x 35 cm großen Carry-On Trolley. Da hat sogar mein großer 15 Zoll Laptop hinein gepasst. Ansonsten habe ich Kosmetikartikel, Klamotten und Wechsel-Schuhe eingepackt. Ich war stolz wie Oskar und ich bin super damit zurecht gekommen! 🙂

Mittlerweile reise ich fast ausschließlich minimalistisch, also nur noch mit Handgepäck.
Selbst zum Skifahren neulich – wie das geht und was die Vorteile vom minimalistischen Reisen sind, erfährst du in diesem Beitrag!

Minimalisch reisen was bedeutet das?

Minimalistisch reisen bedeutet, sich auf das aller Nötigste zu begrenzen und meist eben auch ausschließlich mit Handgepäck zu reisen.
Was viele nicht wissen ist, dass man bei den meisten (nicht bei allen) Airlines 2 Handgepäckstücke mitnehmen kann – also einen Carry-On Bag (Trolley mit max. 56 x 35 x 23) und dann noch ein kleineres Hand Luggage wie einen kleinen Rucksack oder eine Handtasche, welches man unter dem Sitz verstauen kann.
Und genau das reicht mir mittlerweile!



Was alles ins Handgepäck darf und was nicht, dazu findest du weiter unten mehr Infos.

Was sind die Vorteile vom Reisen mit Handgepäck?

Nur mit Handgepäck zu reisen, hat für mich auch nur Vorteile:

  • Mehr Freiheit – du kannst dich besser und schneller bewegen
  • Alles ist schneller gepackt, da du weniger mit nimmst
  • Mehr Zeit: Online Check-in geht in ein paar Minuten übers Smartphone
  • Insgesamt schneller am und im Flughafen: du musst kein Gepäck aufgeben und abholen und kannst einfach aufbrechen
  • Mehr Übersicht und Sicherheit: du siehst schnell was du mitnimmst und was du hast
  • Du sparst Extrakosten für aufgegebenes Gepäck

Minimalistisch Reisen wie geht das?

Ob du nun 10 Tage vereist oder 3 Monate, ob ins warme Klima oder ins Kalte – minimalistisch Reisen geht immer! Es ist reine Kopfsache!
Das heißt auch nicht, dass man nur mit Handgepäck reist. Auf einer 3-monatigen Backpacking Reise, auf der du Wandern und Campen willst, ist allein mit Handgepäck zu reisen, sicher keine gute Option.
Dennoch, minimalistisch zu reisen bedeutet sich auf das aller Nötigste zu beschränken. Und dazu reduzierst du zum einen das Gepäckaufbewahrungsmittel (was für ein Wort!) und zum anderen den Inhalt.

Minimalistisch Reisen Handgepäck

Reduziere dein Gepäckstück

Wenn du vor einer Reise mal überlegst, was du wirklich so brauchst, dann kannst die Hälfte davon gleich wieder streichen. Ok, dass ist jetzt leichter gesagt als getan.
Aber Fakt ist: Reisen mit dem Handgepäck oder zumindest einem kleineren Rucksack, zwingt dich dazu, dich auf das Wesentliche zu reduzieren!
Je größer nämlich das Gepäckstück ist (Trolley, Rucksack etc.), desto mehr packst du auch hinein.
Und im Umkehrschluss: je kleiner der Rucksack oder der Trolley, desto mehr reduzierst du den Inhalt!

Das fängt schon bei den Flüssigkeiten an: erlaubt sind im Handgepäck max. 1 Liter Flüssigkeit, aufgeteilt in 100 ml Fläschchen. Also Duschgel, Shampoo, Bodylotion, Sonnencreme, Zahncreme und dann ist die Hälfte auch schon wieder gepackt. Wenn wir Frauen dann auch noch Conditioner, Mascara und anderen Schnick-Schnack einpacken, dann ist auch die andere Hälfte schnell voll. Überleg dir also was du WIRKLICH brauchst! Man kann auch Sachen vor Ort kaufen!

Ein wenig Schminke muss schon sein, besonders wenn man auf einem Business Trip ist. Aber all zu viel kommt bei mir nicht in die Tüte!
Apropo Tüte – das ist ein gutes Stichwort. Denn deinen Beauty Case solltest du nicht in Betracht ziehen mitzunehmen. Ich packe grundsätzlich alle meine Drogerie-Artikel und Flüssigkeiten (natürlich!) in zwei ZIPLock Tüten. Das reduziert auch den Inhalt!

  1. Am Security Check-in hast du keinen Stress und packst die Zip Locks einfach aufs Band. Beim Handgepäck ist übrigens so vorgesehen, alle Flüssigkeiten in Zip Locks zu packen.
  2. Siehst du schnell was drin ist und kannst es einfach erreichen.
  3. Die ZIPLock Tüten nehmen kaum extra Raum ein.

Sicherlich solltest du zu einer Backpacker Reise keinen Trolley mitnehmen aber es gibt 1000 Möglichkeiten für gute Handgepäck Backpacks.



Reduziere den Inhalt auf Wesentliche

Wenn es dir zu Beginn schwer fällt zu reduzieren, mache einen Prozess daraus: schau was du auf deiner letzten Reise nicht gebraucht hast und lass es beim nächsten Mal weg.

Ganz zu Beginn meiner “Backpacker-Karriere”, habe ich einen Regenschirm eingepackt. Das verdammte Dinge war sperrig ohne Ende und ich habs nie gebraucht. Ich hab mir dann eine gute wasserfeste Multi-Funktion-Jacke gekauft, die ich zu fast jedem Klima tragen kann. Wenns richtig kalt wird, ziehe ich darunter noch ein Vlies an.

Carina von Pink Compass hat hier eine Liste zusammengestellt mit Dingen, die du auf keinen Fall in deinem Gepäck brauchst.

Wie oben schon erwähnt, bin ich letztens für 10 Tage Skifahren mit Handgepäck gereist. Gut, ich hab ein wenig gemogelt. Meine Skiausrüstung habe ich im Hotel gelassen, weil ich wusste, dass ich bald wiederkommen werde. Diese Option bieten übrigens die meisten Hotels.
In der Skitasche waren aber nur mein Board, meine Jacke, Hose, Boots und Helm. Der Rest war im Trolley.

Diese Info ist jetzt eher interessant für Frauen: Seit meiner Backingreise durch Neuseeland ziehe ich keine Hosen mehr an, sondern trage nur noch Kleider. Denn zu einer Hose brauche ich immer auch ein Oberteil, während ein Kleid einfach alleine geht. Je nach Temperatur, kombiniere ich das Kleid mit einer dickeren oder dünneren Leggings. Ein Strickjacke habe ich sowieso immer dabei und hätte ich auch dabei, wenn ich Hosen tragen würde. Ich finde Jeanshosen einfach zu sperrig und sie lassen sich nicht gut packen.

Ein weiterer Tipp: in den meisten AirBnB Unterkünften, Hotels und normalen BnBs, sind Duschgel und Schampoo oft vorhanden. Das kannst du auch vorher mit deinen AirBnB Host abklären.
Ich mache mir das gern zu Nutzen und nehm das oft nicht extra mit.
Nur in Hostels, solltest du Shampoo und Duschgel mitnehmen.

Was darf ins Handgepäck?

Was ins Handgepäck darf ist von Airline zu Airline etwas unterschiedlich.
Hier bekommst du von mir die Standard-Werte. Informiere dich vor deinem Flug bei deiner jeweiligen Airline, über die Handgepäck-Verordnungen.

Flüssigkeiten

Wie oben bereits beschrieben, sind 1 Liter Flüssigkeit, verteilt auf 100 ml Flaschen erlaubt. Jedoch solltest du keine Nahrungsmittel-Flüssigkeiten wie Sirup, Saucen, Joghurts, Suppen usw. mitführen. Lebensmittel sind schon erlaubt aber nur wenn es sich um trockene Lebensmittel wie Brot, Chips, Nüsse usw. handelt. Des Weiteren ist Babynahrung (vorausgesetzt das Baby ist mit dabei) erlaubt. Auch medizinische Flüssigkeiten sind bis zu 100 ml erlaubt – also auch Kontaktlinsenflüssigkeiten.
Essen in Konserven – wie Thunfisch, Ravioli usw. sind wiederum nicht erlaubt. Und auch keine chemischen oder explosiven Flüssigkeiten.

Scharfe und spitze Gegenstände

Scharfe Gegenstände wie Messer (fast aller Art) sind nicht erlaubt. Auch keine Taschenmesser.
Jedoch sind runde Scheren bis zu 6cm Länge erlaubt und auch kleine Einweg-Rasierer.
Auch wenn du während des Fluges Handarbeit wie Nähen und Stricken erledigen möchtest, kannst du Handarbeits-Nadeln mitnehmen.

Auch sämtliches Sportausrüstung wie Schläger, Angeln, Tausch-Ausrüstung, Paddel, Schwerter, Äxte, Waffen usw. Haben im Handgepäck nichts verloren.

Elektronische Gegenstände

Wenn du deinen Laptop und / oder Tablet mitnehmen möchtest, kannst du das ohne Weiteres tun. Jedoch musst du diese Sachen, bei der Security Kontrolle, in einen extra Container legen.
Des Weiteren sind Smartphones, MP3 Player, Haartrockner, Kamera und Zubehör, Elektro-Rasier und Reise-Haarglätter erlaubt.

Einige Länder, wie Großbritannien oder die USA, haben zwischenzeitlich immer mal wieder ein Extra-Verbot an Gegenständen und Items, aus bestimmten Ländern (meist islamischen Ländern), die nicht im Handgepäck mitgeführt werden dürfen. So gab es in 2017 in Großbritannien das Verbot Laptop Computer und Tablets bei Einreise, im Handgepäck mit zu führen, wenn man direkt aus Ländern des mittleren Ostens eingereist ist.
Das Verbot ist mittlerweile wieder aufgehoben. Man kann aber nie wissen, ob sich das nochmals ändert oder was sich andere Regierungschefs noch alles so einfallen lassen.

Ich denke, wenn du mit normaler Reise-Absicht in ein Land einreisen möchtest, dann sollten dich die meisten Handgepäck-Bestimmungen und Verbote nicht tangieren.
Etwas blöd ist die Sache mit den 1-Liter-auf-100ml-Flüssigkeiten. Aber wenn du das mal ein paar Mal gemacht hast, bekommst du den Dreh schnell raus, welche Flüssigkeiten du unbedingt mitnehmen möchtest, und worauf du verzichten kannst.

Was minimalistisch zu reisen für mich bedeutet

Einfach zu reisen macht mir Spass und gibt mir ein gutes Gefühl. Denn ich konzentriere mich auf das was wirklich wichtig ist. Ich habe keine Angst etwas zu verlieren, da ich kaum etwas dabei habe. Und das was ich dabei habe, habe ich im Blick!
So sieht übrigens seit meiner Auszeit 2015 mein ganzes Leben aus – ich besitze einfach nicht mehr viel. Oft fragen mich die Leute, wie ich das mache, so viel zu Reisen. Wo ich denn das Geld hernehme? Ich gebe halt mein Geld nicht für Luxuswaren oder ständig neue Klamotten aus. Mein Prio liegt auf gutes Essen (und auch mal Essengehen) und eben Reisen.

Sicher kann ich auch hinsichtlich des minimalistischen Reisen noch viel optimieren. Aber ich kaufe mir dann wirklich nur Dinge, die nützlich sind und mich dabei unterstützen.

Ich hoffe dich hat der Beitrag inspiriert, dass auch du dich auf das Wesentliche bei deinen Reisen begrenzt. Du wirst dich auf jeden Fall leichter und freier fühlen, mit weniger Sorgen und Ängsten um dein Gepäck. Wenn du Fragen oder Anregungen dazu hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website benutzt Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen zu den Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen