Packliste für Neuseeland – was muss rein, was nicht

Dein Flug ist gebucht, bald geht's nach Neuseeland!!!
Nun stehst du vor der Frage, was du einpacken solltest, richtig?!

Bevor ich genau dahin komme, dir meine umfangreiche Packliste zur Verfügung zu stellen, solltest du einiges Wichtiges über das Land wissen, was entscheidend für das Packen und deine Packliste Neuseeland ist.

Fakten die wichtig sind für die Packliste Neuseeland

  • Neuseeland ist kein Chicky Micky Land

Einen Schönheitswettbewerb musst du in Neuseeland nicht gewinnen. Du fliegst nicht in ein Land vergleichbar mit Städten wie New York, London oder Mailand. Den Kiwis ist es also total egal wie du aussiehst, Hauptsache du bist ein netter Mensch. Also speziell an die Mädels: lasst all eure schönen Kleider, Pumps, Modeschmuck und Make-Up Taschen am Besten zu Hause:

  1. Es nimmt extrem viel Platz weg für die wirklich nützlichen Dinge und
  2. Ihr werdet es wahrscheinlich nicht nutzen!

Klar, ein / zwei hübsche Tops, ein Kleid was man auch zu Turnschuhen kombinieren kann und etwas Schminke sollte schon dabei sein. Generell solltest du den Fokus aber besser auf die wirklich nützlichen Dinge wie Wanderschuhe, Schlafsack, Funktionswäsche usw. legen.

  • Neuseeland besteht aus zwei Inseln umgeben vom Meer, mit Bergen in der Mitte.

Zudem ist Neuseeland flächenmäßig recht klein. Diese Umstände haben Einfluss auf das Wetter!
Das Wetter kann sich nämlich an einem Tag ständig ändern. Nach heftigem Regen, können die Wolken plötzlich drehen und es herrscht wieder strahlender Sonnenschein. So verhält es sich auch mit dem Wind. Du kannst also am selben Tag Regen, Schnee (im Winter), Sonne und Wind haben, wenn nicht sogar fast gleichzeitig. Daher solltest du dich grundsätzlich im Zwiebelprinzip kleiden. Also die Möglichkeit haben immer etwas an oder auszuziehen. Funktionskleidung ist hierbei sehr hilfreich. Zudem auch eine gute Outdoor-Jacke (wie meine von Schöffel) die Wind und Wasserfest ist. Deinen Regenschirm solltest du lieber zu Hause lassen, denn spätestens in Wellington wird er vom Wind zerfetzt werden.

  • Die Ozonschicht über Neuseeland ist dünn

Neuseeland mag, anders wie Australien, aussehen als könne die Sonne uns nichts anhaben – es herrscht mildes Klima und die Sonne brennt nicht auf uns nieder. Leider täuscht das aber! Denn durch die dünne Ozonschicht kannst du selbst bei bewölktem Himmel einen Sonnenbrand bekommen, wenn du dich nicht entsprechend eincremst.
Pack also Sonnenschutzcreme ein, die mindestens Lichtschutzfaktor (LSF) 50 hat. Ich kann hier die Sonnencreme von Hawaiian empfehlen. Auch eine gute Sonnenbrille mit ISO Wert 400 solltest du einpacken und einen Hut oder ein Cap.

  • Das Wetter in Neuseeland ist unvorhersehbar

Freedom Camping Neuseeland

Du liebst es zu Campen? Dann habe ich eine positive und eine negative Nachricht für dich!
Positiv: Freedom Camping ist fast überall erlaubt. Du darfst also überall da wo es nicht ausdrücklich verboten wird campen (siehe Bild links).
Negativ: Das Wetter macht dir oft einen Strich durch die Rechnung. Das heißt man entscheidet sich oft im letzten Moment doch eher in einer festen Unterkunft zu übernachten.

Ein Tipp: Kauf dir kein Zelt in Deutschland und schleppe es die ganze Zeit über mit dir herum. Kauf dir ein günstiges Zelt in Neuseeland, wenn du dir sicher bist, dass du campen wirst. Achte darauf das es Wasserfest ist.

  • Es gibt keine wilden Tiere, nur Vögel

Okay, es gibt Opossums oder mittlerweile auch Rehe, Wildschweine und alles andere was die Europäer in nach Neuseeland geschleppt haben. Was ich meine ist, Neuseeland ist frei von giftigen und wilden Tieren wie beispielsweise Australien. Die natürlichen Einwohner aus der Tierwelt sind harmlose Vögel. Daher benötigst du keine besonderen Impfungen

Es gibt aber eine Sache die extrem nervtötend sein kann: Sandflies - kleine Sandfliegen, die einem im Sommer an Gewässern das Leben zur Hölle machen können. Und Gewässer gibt es leider in Neuseeland wie Sand am Meer. 😉 Die Stiche von Sandflies jucken extrem und das über mehrere Wochen. 

Am Ende sieht man das aus, wie ein Teenager in der Pubertät. Es gibt aber Sprays zum Schutz vor fiese Stiche, diese solltest du dir aber erst hier besorgen, da die Inhaltsstoffe speziell auf diese Sorte Sandfliegen abgestimmt sind.



Alles Weitere, was du für Neuseeland brauchst, findest du in meiner Packliste, die ich damals selber verwendet und entsprechend ergänzt habe. Diese kannst du dir hier kostenlos herunterladen und natürlich beliebig nach deinem Ermessen anpassen. Viel Spass beim packen! 

Du weißt noch nicht genau ob du wo und wie du in Neuseeland starten sollst?
Welche Reiseroute du wählen sollst?
Ob du mit dem Bus oder dem Auto das Land erkundigen solltest?
>>> Dann empfehle ich dir mein eBook "Chillax, lean back and enjoy Aotearoa"!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website benutzt Cookies und Tracking-Pixel wie Google Analytics und Facebook Tracking. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixel zu. Weitere Informationen zu den Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen